Sonntag, 28. Februar 2016

Nähstunde XXL

Kaum ist Gehalt drauf, ist es auch schon wieder weg. Diesen Satz denken und sagen mit Sicherheit viele Frauen unter uns. Ich gehöre dazu!

Ich habe mich nämlich mal ein wenig im Stoffladen ausgetopt und mir gleich 4 Stoffe geholt. Ich war zwar 70,00 € los, aber das Glück war perfekt!

Da ich Kleider und Röcke erstmal abgehackt habe, habe ich mich den Pullovern gewidmet. Einen engen und zwei lockere habe ich gezaubert, sowie eine Jeanshose. 

Für mich ist nähen momentan das größte Glück auf Erden, welches ich mir nur durch meinen Freund erfüllen konnte. 

Geizig war ich eigentlich schon immer, ob es um Anziehsachen, Schuhe, Taschen oder Essen ging, aber beim Stoff ist mir nichts zu teuer! 

Komisch, wie man sich in einem Hobby verlieren kann, wenn man es nur richtig liebt!

Ich glaube nach wie vor fest daran, dass ich meine Garderobe bis Dezember 2016 hin bekomme und meine Klamotten verbannen kann, damit mehr Platz für neues Selbstgenähtes ist!


Ich präsentiere euch nun meine Pullover und Jeanshose!

Jeanshose:

Stoff: Grau melliert (gefleckt)
Maße: 1 m x 1,50 m
Dauer: 2 Stunden
Schnitt: DIY




Pullover:

Stoff: dunkelblau verwaschen mit Federn drauf und gefüttert von innen
Maße: 1,40 m x 1,50 m 
Dauer: 1,5 Stunden
Schnitt: DIY





Pullover Nr. 2: 

Stoff: Jerseystoff mit Nähutensilien als Musterung
Maße: 1,30 m x 1,50 m
Dauer: 1,5 Stunden
Schnitt: DIY




Pullover Nr. 3:

Stoff: glitzender/metallic Stoff in silber, gold
Maße: 1,30 m x 1,50 m 
Dauer: 1,5 Stunden
Schnitt: DIY 




Sonntag, 21. Februar 2016

Eine Tasche, die für weite Reisen gemacht ist!

Sonntags ist bei mir ja immer der 'Haushaltstag' putzen, putzen und noch mal putzen, aber wenn ich dann noch Zeit habe und mein Herzensmann noch nicht Zuhause ist, geht es natürlich wieder an die Nähmaschine. Ich nähe eigentlich immer wenn Zeit ist, egal ob ich nun Stoff hier habe für eine Jeggings, einem Kleid oder einem Pullover oder nur noch Reststoffe vorhanden sind aus denen ich mir dann etwas schönes zauber. 

Im Moment habe ich keinen Stoff für 'große' Projekte im Haus, aber ich habe noch ein gutes Stück Lederimitat, sowie Wachstuch gefunden. 
Da ich aber schon so viele Turnbeutel habe und noch dazu keine Kordel vorhanden ist, versuchte ich mich an einer Tasche. 
Natürlich wieder ohne Schnitt, mit purer Vorstellungskraft und Fantasie

Ich habe mir schon des häufigeren ein Video auf Youtube angeschaut, in dem eine Clutch mit Überwurf und Druckknopf genäht wurde. Da ich leider keine Clutch brauche, weil sie überhaupt nicht meinem Geschmack entspricht, entschied ich mich für eine Umhängetasche mit ähnlichem Schnitt. 

Heraus gekommen ist eine, wie ich finde, sehr schöne Tasche mit viel Platz und coolem Schnitt. 

Mein nächstes Projekt wird ein Pullover sein, für den Ich mir aber erst diesen wunderschönen Stoff aus dem Laden in der Stadt holen muss, in grau mit kleinen Nähmaschinen, Scheren etc. drauf. Noch dazu muss ich mir hierfür erst noch einen Schnitt vorbereiten. Drückt mir die Daumen, dass der Stoff in 1 Woche noch da ist !

Das Ergebnis der Tasche, ich nenne sie 'Travel':







Samstag, 20. Februar 2016

Der Traum einer jeden Frau, eine Jeans auf Ihre Maße!

Ich habe mich nun zum ersten mal an eine Jeggings getraut (Jeggins = Leggings aus Jeansstoff). Den Schnitt habe ich mir selbst gemacht und zwar aus einer alten Legigngs bei der ich die Innennähte beider Beine aufgetrennt habe und diese dann auf Pappe gelegt habe. Ich habe mir noch einmal drum herum 2 cm an Nahtzugabe hinzugefügt und siehe da, der Schnitt ist der Hammer und passt wie angegossen. Genäht habe ich alles mit einem geschlossenen Overlock Stich und einem Overlocknähfuß (der aber nicht zwingend sein muss!). Für das Gummiband nähte ich mir einen Tunnel mit einem elastischen Zickzackstich und im Abstand von 3 cm. Die Hosenbeine unten krempelte ich ebenfalls 1,5 cm nach innen und nähe auch hier mit einem Zickzackstich mit 1 cm Abstand. 

Ich finde die Hose unglaublich bequem, den Stoff wunderschön und den Schnitt werde ich in jedem Falle noch für eine weitere Jeggings und bestimmt auch ein/zwei Leggings benutzen. Für jeden, der nicht mit Schnittmuster der BurdaStyle etc. klar kommen ist meine Vorgehensweise eine gelungene Möglichkeit sich ein Schnittmuster selbst zu zaubern. 

Ich versuchte mich des weiteren das erste mal an Hosentaschen. Natürlich sind diese nicht perfekt geworden und nicht so genäht wie bei Hosen die man im Laden kauft, aber ich finde, für das erste Mal sind sie super geworden und machen ein tolles Hinterteil.

Stoff: 1 m x 1,50 m (14,90 €)
Gummiband 1 m (2,00 €)
Zeitaufwand Zuschnitt ca. 30 Minuten
Zeitaufwand nähen 1,5 Stunden 



Das Ergebnis:


Gummizug





Hosentaschen





Hosenbein





Von vorne




Von hinten




Im Einklang mit einem Outfit




Mittwoch, 17. Februar 2016

Neues Bestandteil meines Blogs

Ab diesem Monat werde ich euch jeden Monat einmal die neusten Styles/Trends und Neuigkeiten mithilfe der Grazia (eine meiner Lieblingszeitschriften). 
Wie das aussehen wird zeige ich euch jetzt. Auf die Promigeschichten, muss ich euch enttäuschen werde ich nicht zu sprechen kommen, da mich Mode und Styling dann doch mehr interessiert.

Grazia Februar:

Diesen Monat waren folgende Trendteile Neuheiten in den Läden!

Oversize Pullover = Erkennen tut man diesen ohne Probleme er sitzt sehr locker, an den Schulten sind die Nähte der Arme dann am Ende des Unterarms. Er ist meistens einfarbig.



Beuteltaschen = Nach wie vor sind die Beuteltaschen der Hingucker und oft vergriffen. Wie der Name schon sagt sind sie rundlich mit Kordeln zum zuziehen und sehen somit aus wie ein Beutel. Es gibt sie in unglaublich vielen Varianten und Größen. 



Culotte = Die Culotte ist nach wie vor ein Renner ! Die Culotte hat einen unglaublich schönen Schnitt der aber weitaus nicht jedem steht! Um euch den Schnitt näher zu bringen, hier einige Fotos.



Rucksack = Der Rucksack feiert dieses Jahr ein großes Comeback! Schon Ende letzten Jahres kam der Leder- / Lederimitatrucksack wieder groß raus. Nun sind auch große Rucksäcke wieder in den Läden vertreten.



Latzhose = Auch dieses Wort haben wir bereits die letzten Monate immer mal wieder gehört. Sie kommt mit neuem Schnitt, Farbe und Aufmachung wieder in alle Stores ! 



3/4 Ärmel , Kleid = Das ist eigentlich ein ziemliches Dauerrenner, immer vertreten, immer da und nie in Vergessenheit geraten. 



Trends:

1) Jeanshemd + Blumenrock (Der Look für jede Fashionista)




2) Girlfriendjeans (Ein neuer Schnitt musste her, nach der Boyfriend nun die Girlfriend)



3) Fransen an der Lieblingsjeans (Perfekt bei einer hochwasserschlaghose)



4) Bügelbilder und Aufnäher auf Jeansjacken/Westen



5) 7/8 Jeans zu Sneaker (Mut zum Hochwasser)



6) Kleidung und Accessoires in Edelsteinoptik


DER FRÜHLINGSLOOK:

.. bestehend aus bordeauxfarbender Lederjacke, weißem Rollkragenpullover, Blumenbemusterte Hose/Leggings, Plateaubrogues in schwarz






Beauty: 


Nudetöne beeim Lippenstift als auch beim Lidschatten !




Samstag, 13. Februar 2016

Wer näht kleidet sich anders

Ich habe vor ca einer Woche neuen Stoff über Stoff&Stil bestellt und bin begeistert! Es ging unglaublich schnell und der Stoff hat eine gute Qualität. Ich habe mir vier Stoffe bestellt, 3 Jersey und einen Baumwollstoff. Die Jerseystoffe wurden heute direkt mal zu Kleidern und einem Cardigan

Details zu den Schnitten

Ich habe mir einen neuen Schnitt zugelegt der am Oberkörper eng anliegt und nach unten hin weiter wird. Der Kragen ist ein Stehkragen und ein leicht fallender. Bei dem Cardigan habe ich mich an einem Schnitt  von Piccolaloona orientiert nur habe ich den gemusterten Stoff so angenäht, wie man bei einem Shirt den Ausschnitt annäht.

Stoffmarkt

Als ich heute Morgen bei der Post war um ein Paket (neue Nikes) abzuholen bin ich durch die Stadt zurück nach hause gelaufen und traute meinen Augen nicht - ein Stoffmarkt - und ich habe kaum Geld in der Tasche. Für 5€ holte ich mir dann allerdings doch einen sehr schönen Sweatshirtstoff mit Federn drauf. Diesen verarbeitete ich zu einem Loopschal und dem Kragen des schwarzen Kleides. Ich finde er macht sich als beides sehr gut !

Ich habe euch natürlich wieder Fotos gemacht.
Ich werde euch heute kleine Angaben über den Fotos zum jeweiligem Stück machen.

Schwarzes Kleid mit schwarz/weißem Federnkragen. 
Zeitaufwand: Zuschnitt ca 30 Minuten, Nähen ca 1,5 Stunden, Kontrollieren und versäubern ca 15 Minuten
Stoff: Jerseystoff 
Maße: 1,30 x 1,50



Weiß gemustertes Kleid
Zeitaufwand: Zuschnitt ca 45 Minuten (dünnerer Stoff), Nähen ca 1,5 Stunden, Kontrollieren und versäubern ca 20 Minuten
Stoff: dünner Jerseystoff
Maße: 1,30 x 1,50




Loopschal in weiß mit schwarzen Federn
Zeitaufwand: Zuschnitt (Keinen Schnitt benutzt) ca 15 Minuten, Nähen ca 25-30 Minuten, Kontrollieren und versäubern ca 10 Minuten
Stoff: Sweatshirtstoff
Maße: 1,00 x 0,50



Cardigan in Lachs mit gemustertem Detail
Zeitaufwand: Zuschnitt (Keinen richtigen Schnitt benutzt) 20 Minuten, Nähen ca 45 Minuten, Kontrollieren und versäubern ca 20 Minuten
Stoff: Jerseystoff (leicht durchsichtig)
Maße: 1,00 x 1,50 


Meine Highlights

Momentan habe ich einige 'Highlights' die ich euch gerne zeigen möchte. Sie gehen Querbeet, dabei sind Schuhe, Kleidung aber auch Schmuck und Nagellack. 

Fangen wir mit den Schuhen an:

- Ich liebe momentan Nikes in allen möglichen Farben und Varianten. Da ich ein sehr neutralen Modestil habe (Schwarz,Weiß oder mal gemustert) finde ich die knalligen Farben ein super Highlight für meine Outfits. Diese könnt Ihr euch auf meinem Instagram Account 'Fashionfight' anschauen.

Hier einige meiner Schätze:




Nun kommen wir zu meinem Highlight in Punkto Kleidung:

- Momentan geht bei mir nichts ohne Strumpfhose und Kleid. Ich habe mich in diesen Look -Kleid-Strumpfhose-Sneaker total verliebt. Er wirkt so jugendlich, leicht und sportlich und schick zugleich. Grade weil ich meine Kleider selber nähe bin ich um so stolzer auf jedes neue Teil welches bei mir einzieht!

Ich zeige euch nun ein, zwei meiner Lieblingslooks. 





Als nächstes zeige ich euch mein absoluten Liebling in Sachen Schmuck. Ich trage nicht viel Schmuck wie ich in einen Post (der bereits einige Monate her ist) beschrieben habe. Meine Armbänder sind von Freunden und Verwandten und somit immer mit dabei, genauso wie die Kette, die mein Freund mir damals geschenkt hat. Aber ein weiteres Detail ist an meinem Arm in letzter Zeit sehr häufig vorzufinden. Meine Goldene Uhr mit Leopardenarmband. Ich liebe sie!




Als letztes zeige ich euch noch meinen liebsten Nagellack.




- Für mich ist Nagellack immer schwierig, weil ich kein Mensch bin der Stunden still sitzen kann und warten kann bis der Lack durch getrocknet ist. Maybelline hat mir den Traum von schönen Farben und schnell trocknendem Lack erfüllt. Ich habe mich momentan in den Knallroten Lack verliebt, da an Kleidung oder Schuhen Rot bei mir nicht in die Tüte kommt eine tolle Abwechslung falls es doch mal etwas Rot sein muss!





Mittwoch, 10. Februar 2016

Tattoo

Ich liebe ja Tattoos , höchstwahrscheinlich , weil auch sie viel mit Kreativität zutun haben und aus einem schon besonderem Menschen einen noch einzigartigeren machen. 

Ich finde Tattoos können so viel über einen aussagen und gewisse Dinge für immer verewigen. 

Zwar würde ich mir niemals den Namen meines Liebsten tätowieren lassen , weil diese Beziehung auch nach 20-30 Jahren oder noch später zerbrechen kann , aber die Leidenschaft zum nähen stirbt nie ! 

Seitdem ich 5 bin habe ich zu geschaut , mit 16 war mein größter Traum Schneiderin zu werden und seit November Nähe ich nun endlich selber. 

Ich habe mich entschieden mir als Geburtstagsgeschenk ein Tattoo zu wünschen. 

Es soll auf die linke Seite weil ich Linkshänderin bin und durch diese Hand viele Schnitte und Teile entstanden sind und erst entstehen konnten. Es soll unter die Stelle , wo der BH endet , dies hat keine genaue Bedeutung , ich finde die Stelle einfach schön.

Das Motiv soll eine Schere, eine Garnrolle sowie ein Faden und eine Nadel werden. Die genaue Vorlage bekomme ich leider erst viel später aber ein kleines Foto aus dem Internet welches mich inspiriert hat kann ich euch jetzt schon zeigen.

Was haltet ihr davon ? 
Sich sein Hobby , seine Leidenschaft auf die Haut verewigen zu lassen ? 



Die Schere soll bei meinem Tattoo nicht so geschwungen und verschnörckelt sein, sondern schlichter und der Faden soll einmal ein Herz formen also auf der linken Seite wo es nur eine Schlaufe ist. Noch dazu kommen bestimmt ein paar kleine Änderungen bis es perfekt ist aber dafür lebe ich und das Thema nähen soll nun voll und ganz eins mit mir werden ! 

Montag, 8. Februar 2016

Jeanstasche

Hey Leute, wer mir auf Instagram folgt (Fashionfight) hat gesehen, dass ich mir vor einiger Zeit Stoff bei Alfatex bestellte, dadrunter auch einen Jeansstoff. Mein Plan war es, mich an einer Jeggings zu probieren. Dumm nur wenn man zuhause merkt, dass der Stoff kaum Elasthan enthält und somit überhaupt nicht geeignet ist um eine Jeggings zu nähen. 
Also blieb dieser Stoff erst einmal liegen und ich widmete mich meinen anderen Projekten. Als ich dann alles weg genäht habe lag dieser dunkle Jeansstoff da und grinste mich an. 
Meine Idee war es erst einen Turnbeutel daraus zu machen, aber dann entschied ich mich doch zu etwas anderem. 

Ich nähte mir eine Jeanstasche mit meinem Bloggernamen aus Kunstleder drauf. Danach musste ich der Tasche noch ein Innenfutter verpassen, da sie von innen voll mit Fäden war. Hierfür benutzte ich einen Jerseystoff den ich noch übrig hatte. 

Klar ist, das die Buchstaben nicht ordentlich und gleichmäßig sind aber das verpasst - finde ich - der Tasche einen Vintage Look den ich sowieso sehr mag. 

Die Buchstaben klebte ich im nachhinein noch mit ein paar Tupfern meiner Heißklebepistole fest, da sich die nähte schon anfingen von meiner Tasche zu lösen (Ich denke dies passiert aufgrund der starken Bewegung wenn man die Tasche trägt).

Ich möchte euch das Ergebnis natürlich nicht vorenthalten. 


Hier ist es: