Labels

Sonntag, 12. November 2017

Tattoo und die Zeit danach

Ich habe mir ja am Mittwoch wie vielleicht manche von meinem Instagram Profil mitbekommen haben ein Tattoo am Unterarm stechen lassen. Wie es war, was das Motiv ist und vieles mehr. Jetzt!


Das Motiv


Erst war es nur eine Schnapsidee doch nun ist es mein schönstes und persönlichstes Tattoo was ich habe. Ich habe schon ein paar mal meine Liebe zu Erdmännchen erklärt und auch dass es im Sommer bei mir nur Wassermelone gibt ist meinen Followern auf Instagram ganz bestimmt nicht entgangen. Nach meinen zwei Tattoos welche für meine Leidenschaft und mein Hobby stehen wollte ich eines was mich widerspiegelt. Wo man weiß wie ich ticke und bin. Was ich mag und wie ich drauf bin. Also entschied ich mich für ein Erdmännchen welches eine Wassermelone in den Pfoten hält.

Auch bei der Farbpalette hab ich etwas neues gewagt. Wo ich anfangs garkeine Farbe haben wollte, habe ich beim zweiten bereits meine Meinung geändert und zwei Farbtupfer meiner Lieblingsfarben gewählt doch nun ist es komplett farbig und sieht so super aus!


Wie war es?


Anfangs fand ich es kein bisschen unangenehm und habe es sogar teilweise ausgeblendet. Nach drei Stunden wurde es dann doch unangenehm und ich war froh als es vorbei war.

Die Tage danach?


Dieses Tattoo sitzt eben an einer doofen Stelle. Man kann sie nicht komplett unbelastet lassen und schonen. Zudem habe ich ja sehr dünne Unterarme, sprich dort war nicht viel Fett welches den Schmerz abfangen konnte. Mein Arm ist dann auch ganz schön angeschwollen was man am meisten an den Handgelenken sah. Auch das bewegen des Armes war eher unangenehm.

Jetzt am Sonntag also 4 Tage danach kann ich sagen das mein Arm langsam abschwillt. Weh tun tut es nicht mehr und abheilen tut es auch sehr gut. Ich Creme es 4 mal am Tag ungefähr ein und wasche es vorher vorsichtig mit ph neutralem Duschgel. Noch ist die Farbe schön kräftig und ich habe die Hoffnung, dass es nicht nach gestochen werden muss!

Auch wenn meine Tätowiererin sagte es hat nichts mit dem Tattoo zu tun schätze ich dass es doch damit zusammen hängt und zwar habe ich am Samstag also gestern ganz schön mit meinem Kreislauf zutun gehabt und auch gelesen, dass es vielen Tätowieren so geht und weil ich Donnerstag und Freitag auch noch arbeiten war denke ich, dass mein Körper am Samstag zu Ruhe kam und mir sagen wollte 'Ruh dich aus ich brauche Kraft'


Was sind eure Erfahrungen?
Und wie findet ihr meinen neuen Begleiter?



Lieben Gruß
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?